Bewerbungsphase verlängert!

Jetzt bis zum 29. Juli bewerben © DKJS / Studio GOOD

Das sind die Preisträger 2022

Mehr erfahren

Der Deutsche Kita-Preis

Wir wollen zeigen: Qualität hat viele Gesichter © DKJS / Studio GOOD

Fit für den Deutschen Kita-Preis

Mit unseren Leitfäden zu den vier Qualitätsdimensionen können Interessierte ihre Arbeit im Team reflektieren und ihre Bewerbung gemeinsam vorbereiten.

Hier können Sie sich die Materialien herunterladen

5. Geburtstag: Wir feiern Jubiläum!

Der Deutsche Kita-Preis wird 5 Jahre alt – 5 Jahre voller spannender Geschichten, emotionaler Höhepunkte und inspirierender Beispiele aus der frühen Bildung.

Feiern Sie mit uns und besuchen Sie unsere Jubiläumsseite

Aktuelles

Rund um Kita –
Das Eltern-Portal

Zum Portal

Aus unserem Eltern-Portal Rund um Kita

Mediathek

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu YouTube blockiert.
Mit Klick auf den Play-Button heben Sie die Blockierung auf. Gleichzeitig erhalten YouTube/Google personenbezogene Daten über Ihren Zugriff auf die Webseite.

Video abspielen

Deutscher Kita-Preis 2023: Bis zum 29. Juli bewerben!

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu YouTube blockiert.
Mit Klick auf den Play-Button heben Sie die Blockierung auf. Gleichzeitig erhalten YouTube/Google personenbezogene Daten über Ihren Zugriff auf die Webseite.

Video abspielen

Die schönsten Momente der Preisverleihung des Deutschen Kita-Preises 2022

Die schönsten Momente der Preisverleihung des Deutschen Kita-Preises 2022

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu YouTube blockiert.
Mit Klick auf den Play-Button heben Sie die Blockierung auf. Gleichzeitig erhalten YouTube/Google personenbezogene Daten über Ihren Zugriff auf die Webseite.

Video abspielen

5 Jahre Deutscher Kita-Preis: Highlights zum Jubiläum

5 Jahre Deutscher Kita-Preis: Highlights zum Jubiläum

Botschafterinnen und Botschafter

Dr. Heike Kahl_GF DKJS

„Qualität hat viele Gesichter – das ist nicht ohne Grund das Motto des Deutschen Kita-Preises. Denn jeder, der sich in unserem Land für gute frühe Bildung, Betreuung und Erziehung engagiert, tut dies unter anderen Rahmenbedingungen. Mit unserer Auszeichnung wollen wir auch diesen unterschiedlichen Kontexten Rechnung tragen.“

Dr. Heike Kahl
Gründerin und ehemalige Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

© DKJS / Kerstin Zillmer
Heinz und Heide Dürr werden auf einer Veranstaltung fotografiert

„Alle Kinder sollten – unabhängig von ihrer Herkunft – ihren Platz in der Gesellschaft finden. Je mehr sich die Eltern an den Bildungsprozessen ihrer Kinder beteiligen, desto höher sind die Bildungschancen. Kindertagesstätten sind Bildungsstätten von Anfang an und Anlaufstätten für Familien. Wir unterstützen den Deutschen Kita-Preis, um deutlich zu machen, welcher hohe Stellenwert der frühkindlichen Bildung in unserer Gesellschaft zukommt.“

Heinz und Heide Dürr
Heinz und Heide Dürr Stiftung

© Heinz und Heide Dürr Stiftung/Marcus Nass
Dr. Ingmar Ahl

„Kleine Kinder können Großes! Gute Frühförderung findet heraus, welche Begabungen in Kindern stecken und bietet ihnen, was sie zu deren Entfaltung brauchen. Die Suche und Förderung von Begabungen, von Stärken und von Fähigkeiten verändert dabei Kita-Praxis selbst – und das nützt allen Kindern. Deshalb engagiert sich die Karg-Stiftung für den Deutschen Kita-Preis.“

Dr. Ingmar Ahl
Vorstand der Karg-Stiftung

© Andreas Reeg
Prof. Fthenakis_Pressefoto

„Gute Kitas eröffnen Bildungschancen. Sie haben starken Einfluss auf die Entwicklungs- und Bildungsbiografien der Kinder, sie fördern Teilhabe und Integration. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an sozialpädagogische Fachkräfte. Sie müssen heute wahre Multitalente sein, die Bildungsprozesse an den Stärken der Kinder ausrichten. Dabei ist entscheidend, dass dies ko-konstruktiv erfolgt, das heißt die Kinder, die Eltern und die Fachkräfte gestalten den Bildungsprozess aktiv mit. So gelingt es ihnen, die Kompetenzen der Kinder bestmöglich zu stärken und die kindliche Neugier am Entdecken und Lernen zu beflügeln. Vorbildliche Kitapraxis verdient eine besondere Würdigung. Dafür steht der Deutsche Kita-Preis.“

Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis
Ehrenpräsident des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft

© Frank Roesner
Oliver Steinbach, Stellv. Chefredakteur ELTERN

„Der Kindergarten ist eine wunderbare Erfindung und einer der größten Exportschlager Deutschlands. Wir müssen ihn hegen und pflegen: Er soll sich weiterentwickeln – aber immer ein Ort bleiben, an dem Kinder nicht nur lernen, sondern sich auch geborgen fühlen. Und wir müssen dafür sorgen, dass gute Beispiele nicht im Verborgenen bleiben. Der Deutsche Kita-Preis schärft den Blick, was die guten Kitas heute qualitativ leisten.“

Oliver Steinbach
Stellv. Chefredakteur ELTERN

© ELTERN
Dr. Astrid Plenk

„Mit dem Deutschen Kita-Preis wird die Anerkennung für geleistetes Engagement und die Entwicklung hoher Qualitätsstandards in der frühkindlichen Bildung auf besondere Weise honoriert. Die Auszeichnung ist eine wegweisende Investition in die gesellschaftliche Zukunft, denn Kinder können dort optimal aufwachsen, wo Eltern, Pädagogen und Einrichtungen in ihrem Umfeld gemeinsam dazu beitragen. Es werden Akteure und Konzepte in den Fokus gestellt, die beispielhaft für ein gutes Zusammenspiel wichtiger Faktoren wie Partizipation, Integration, Authentizität und Vertrauen stehen. Diese wertvollen Kriterien liegen auch uns als öffentlich-rechtliches Kinderangebot sehr am Herzen. Mit einer KiKANiNCHEN-Party für alle Kinder, Familien und Pädagogen der Gewinner-Einrichtung unterstützen wir den deutschen Kita-Preis und möchten uns so für die Einsatzbereitschaft und Leidenschaft im Sinne unseres jungen Publikums bedanken.“

Dr. Astrid Plenk
Programmgeschäftsführerin KiKA von ARD und ZDF

© KiKA / Carlo Bansini
Barbara Schöneberger

„Als zweifache Mutter weiß ich, wie wichtig gute Kinderbetreuung ist – für uns Eltern, aber allen voran für die Kinder! Durch eine gute Kita kann die ganze Familie durchstarten. Kinder entdecken dort eigene Talente und Stärken. Wie kommen die Löcher in den Käse? Und warum können Hummeln fliegen? In guten Kitas finden Kinder Antworten auf brennende Fragen und können schon in jungen Jahren unglaublich viel lernen. Viele Erzieherinnen und Erzieher nehmen die unterschiedlichen Verhältnisse, aus denen die Kinder kommen, genau in den Blick – und setzen sich für faire Startbedingungen und gleiche Chancen ein. Und all das geschieht mit so viel Herz und Humor! Der Deutsche Kita-Preis rückt diese wertvolle Arbeit ins Rampenlicht und schenkt den Fachkräften die Aufmerksamkeit und Wertschätzung, die sie verdienen.“

Barbara Schöneberger
Moderatorin, Entertainerin und Botschafterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

© DKJS/Jörg Farys
Sabine Urban_DRK

„Gute Kita-Qualität braucht lebendige Netzwerke. Bündnisse, die das Kind in den Mittelpunkt stellen, kommen nicht an den Kitas im Sozialraum vorbei. Sie beziehen mit ein, machen Wege kürzer und effektiver und unterstützen, wo sie können. Kita-Qualität braucht förderliche Rahmenbedingungen, das ist unstrittig. Kita-Qualität profitiert aber ebenso von tragenden Netzwerken. Ich finde es wichtig, dass der Deutsche Kita-Preis die unterstützenden Netzwerke in einer eigenen Preiskategorie in den Blick nimmt.“

Sabine Urban
Referentin Kinderhilfe / Kindertagesbetreuung
DRK - Generalsekretariat

© DRK
Wolfgang Pieper

„Die engagierte Arbeit der Beschäftigten in Kitas sowie lokaler Bündnisse für frühkindliche Bildung anzuerkennen, die sich für eine Verbesserung der Strukturen und Bedingungen einsetzen, begrüßen wir ausdrücklich. Der Kita-Preis ist ein Schritt in die richtige Richtung, um durch gute Praxisbeispiele Verbesserungen in der täglichen Arbeit der Kitas voranzubringen.“

Wolfgang Pieper, Gewerkschaft ver.di
Bundesvorstandsmitglied

© ver.di
Dr. Donate Kluxen-Pyta

„Die frühe Bildung ist in den letzten Jahren neu in die öffentliche Aufmerksamkeit gerückt. Standen aus der Trias Bildung – Betreuung – Erziehung lange Zeit eher Betreuung und Erziehung im Vordergrund, ist inzwischen der Bildungsauftrag sehr stark im Blick. Kaum ein Bildungsbereich hat so umfassend auf die gestiegenen und neuen Anforderungen reagiert wie der frühkindliche Bereich. Kaum eine Gruppe ist so offen für Fort- und Weiterbildung wie die Erzieherinnen. Gerne greifen sie Bildungspläne auf und setzen sie kindgerecht und individuell um. Schnell ist die Öffentlichkeit dabei, wenn es gilt, Forderungen zu stellen – weniger bereitwillig wird die Kita auch einmal gelobt. Dies macht der Deutsche Kita-Preis anders. Der Preis lädt Kindertageseinrichtungen ein, ihre gute pädagogische Arbeit deutlich zu machen und zeichnet die besten Konzepte aus. Gute Beispiele werden so breit bekanntgemacht und die herausragende Arbeit wertgeschätzt.“

Dr. Donate Kluxen-Pyta
Stellvertretende Abteilungsleiterin Bildung
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

© BDA
Sophia Reichardt

„Eine gute frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung ist zentral für das gesunde und unbeschwerte Aufwachsen von Kindern. Sie kann nur mit hervorragend ausgebildetem und motiviertem Personal, einem guten Fachkraft-Kind-Schlüssel sowie Angeboten gelingen, die Eltern die Vereinbarung von Familie und Beruf ermöglichen. Viele Kitas haben sich schon auf den Weg gemacht und tolle nachahmenswerte Konzepte entwickelt, die Kinder, Eltern und Erzieher*innen begeistern. Der Deutsche Kita-Preis soll diese Einrichtungen sichtbar machen, die Wertschätzung von Kitas erhöhen und Impulse für eine dringend notwendige bundesweite Qualitätsentwicklung von Kitas geben.“

Sophia Reichardt, Referentin
VPK – Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e. V.

© VPK
Mann mit Brille Norbert Bender

„Deutschland hat eine bunte Kitalandschaft. Seit fast 50 Jahren geben in dieser Landschaft die vielen kleinen und selbstorganisierten Elterninitiativen wichtige pädagogische Impulse und verbreiten sozusagen ihre Sporen. Der deutsche Kitapreis ist auch eine Gelegenheit diese Vielfalt der Landschaft zu würdigen - Mitbestimmung und -gestaltung von allen Beteiligten in den Kitas sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal und lebendige Demokratie.“

Norbert Bender
Koordinator der Bundesarbeitsgemeinschaft Elterninitiativen e.V.

© Olaf Becker
Niels Espenhorst

„Gute Qualität entsteht nur durch das Engagement von Menschen, die durch ihr Handeln eine Brücke schlagen zwischen dem allgemeinen Anspruch und dem konkreten Umgang miteinander. Es tut gut, dass der Deutsche Kita-Preis dieses vielseitige Engagement von Trägern, Fachkräften, Eltern und anderen Beteiligten würdigt und hervorhebt.“

Niels Espenhorst
Referent Kindertageseinrichtungen / Tagespflege
Der Paritätische Gesamtverband

© Niels Espenhorst