Sonderreihe Partner & Förderer, Teil 2: Heinz und Heide Dürr Stiftung

  • Startseite
  • Sonderreihe Partner & Förderer, Teil 2: Heinz und Heide Dürr Stiftung

Im Rahmen unserer News-Sonderreihe stellen wir Ihnen heute unseren Partner seit Anfangsjahren näher vor: Die Heinz und Heide Dürr Stiftung. Die Vorstandsvorsitzende der Dürr-Stiftung und Jurymitglied beim Deutschen Kita-Preis Isa Baumgarten berichtet im Interview über ihre Arbeit:

Isa Baumgarten
Isa Baumgarten, Vorstandsvorsitzende der Heinz und Heide Dürr Stiftung und Jurymitglied beim Deutschen Kita-Preis | © Heinz und Heide Dürr Stiftung

1. Was ist kennzeichnend für Ihre Arbeit bei der Heinz und Heide Dürr Stiftung?

Wir verfolgen drei Zwecke, einer davon ist der Bildungsbereich, in dem wir operativ tätig sind. Mit eigenen Fachberater*innen schulen wir den Early Excellence-Ansatz in Einrichtungen und begleiten die Umsetzung. Bereits im Jahr 2000 haben wir den Aufbau eines ersten Modellprojekts unterstützt. Heute wird der Ansatz in etwa 1.000 Einrichtungen bundesweit umgesetzt. Unser Team ist davon überzeugt, dass der ressourcenorientierte Blick auf alle Menschen, insbesondere auf die Kinder und ihre Bildungsprozesse, die intensive Zusammenarbeit mit den Familien und die Kooperationen im Sozialraum zur Förderung frühkindlicher Bildungsprozesse beitragen und dadurch Familien in ihrer Elternrolle und ihrer Position in der Gemeinschaft gestärkt werden.

 

2. Warum unterstützen Sie den Deutschen Kita-Preis? Warum ist Ihrer Ansicht nach der Deutsche Kita-Preis für die frühe Bildung, Betreuung und Erziehung so wichtig?

Im Bereich der frühpädagogischen Arbeit wird von den Fachkräften viel erwartet und verlangt, aber wenig honoriert. Lob ist selten, insbesondere in der Öffentlichkeit. Die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen sind schlecht. Trotzdem entwickeln Einrichtungen herausragende Konzepte zur frühkindlichen Bildung und Betreuung und ein weitgefächertes Programm für die Familien. Der Deutsche Kita-Preis stellt diese Arbeit einer großen Öffentlichkeit vor und würdigt und belohnt die beteiligten Menschen. Gleichzeitig spornt dies weitere Einrichtungen an, sich auf neue Wege zu begeben und gute überzeugende Ideen und Vorbilder aufzugreifen.

 

3. Was waren Ihre Highlights in der Zeit, seitdem Sie mit dem Deutschen Kita-Preis kooperieren?

Seitdem es den Deutschen Kita-Preis gibt, bin ich in der Jury. Mein Team unterstützt mich dabei. Jedes Jahr aufs Neue sind wir beeindruckt und begeistert, welche hervorragende Arbeit in der Praxis geleistet wird, dies häufig auch unter widrigsten Bedingungen. Highlights sind immer wieder die Preisverleihungen, wie sich die Preisträger*innen über die Auszeichnung und die Wertschätzung ihrer Arbeit freuen. Das Team des Deutschen Kita-Preises hat es jedes Jahr - auch unter Corona-Bedingungen - überzeugend gemeistert, alles gut vorzubereiten und zu organisieren. Danke auch hierfür.

 

Hier kommen Sie zum Teil 1 unserer Sonderreihe, in der wir unseren langjährigen Partner die Marke ELTERN vorstellen.