Jury

Perspektivenvielfalt im Auswahlprozess

Die Jury berücksichtigt die unterschiedlichen Perspektiven auf Qualität. Die Jury wird jedes Jahr vielfältig und fachlich fundiert besetzt. Die Sichtweisen der Kita-Praxis sowie ihrer Träger, der Eltern, der kommunalen Praxis, der Wissenschaft, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft werden vertreten sein. Die Jury für den Deutschen Kita-Preis 2019 wird zusammengesetzt und zu gegebenem Zeitpunkt hier kommuniziert.

Die Preisträger des Vorjahres wurden durch folgende 16-köpfige Jury 2018 ausgewählt:

Dr. Heike Kahl
Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

Juliane Seifert
Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Jutta Endrusch
Stellvertretende Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung

Christian Frank
Stellvertretender Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein

Irmgard Frieling
Stellvertretende Bundesvorsitzende Kath. Kindertageseinrichtungen - KTK Bundesverband e.V.

Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis
Präsident des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft

Monika Goral
Jugendamtsleiterin im Bezirk Mitte von Berlin

Elke Hannack
Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Bernd Hellermann
Geschäftsführer und Editorial Director ELTERN

Prof. Dr. Bernhard Kalicki
Leiter der Abteilung Kinder und Kinderbetreuung des Deutschen Jugendinstituts (DJI)

Christine Koop
Ressortleitung Frühe Förderung und Beratung der Karg-Stiftung

Katrin Molkentin
Bundessprecherin der Bundeselternvertretung der Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege (BEVKi)

Maria-Theresia Münch
Wissenschaftliche Referentin beim Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Heike Seifert
Leiterin der AWO Integrative Kindertagesstätte Buratino in Gröditz

Anne Umlauf
Fachberaterin und QM-Beauftragte der Gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Leipzig GmbH

Ausgewählte Statements der Jury zum Deutschen Kita-Preis
© DKJS / Studio Good