Kita St. Bartholomäus Klarenthal

Das ist die Kita St. Bartholomäus Klarenthal | ©DKJS/ Jakob Erlenmeyer und Nikolaus Götz

Ort: Saarbrücken

Bundesland: Saarland

Größe: 61 Kinder, 16 Mitarbeitende

Träger: Katholische KiTa gGmbH Saarland

Die Stärken der Kita: Nachhaltigkeit, Bauernhofpädagogik, Bilingualität

 

In Klarenthal, einem Stadtteil ganz am Rande der saarländischen Landeshauptstadt und direkt an der Landesgrenze zu Frankreich, liegt die Kita St. Bartholomäus. Hier wird Nachhaltigkeit im Rahmen der hier praktizierten Bauernhofpädagogik ganz praktisch und anschaulich im Kita-Alltag gelebt: In der Kita gibt es unter anderem selbstgeerntetes Gemüse aus den eigenen Beeten, selbstgebaute Kräuterspiralen, Insektenhotels und sogar Kita-eigene Tiere wie Hasen, Hund oder Hühner, die auf dem „Gacker-Acker“ leben und das tägliche Frühstücksbuffet mit Bio-Eiern aufwerten. Bei allen Projekten stehen die Kinder mit ihren Ideen und Fragen im Mittelpunkt. Täglich füttern und versorgen sie die Tiere und kümmern sich mit den Erzieherinnen und externen Fachkräften um die anfallenden Arbeiten auf dem Außengelände. Auf viele Fragen, zum Beispiel wo die Möhren im Supermarkt denn eigentlich herkommen, finden sie auf dem Entdeckungskurs durch die Kita selbst Antworten.

Die Kinder erleben so Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen jeden Tag hautnah und können sich durch die praktischen Erfahrungen ein breites Wissen aneignen. Und auch sprachlich können die Kinder hier einiges lernen: Zum Kita-Team gehören zwei französische Muttersprachlerinnen und die Kita ist Mitglied im deutsch-französischen Netzwerk Elysee 2020.