Waldkindergarten Lich e.V. "Waldfüchse"

  • Startseite
  • Waldkindergarten Lich e.V. "Waldfüchse"

Das ist der Waldkindergarten Lich e.V. "Waldfüchse" | ©DKJS/ Jakob Erlenmeyer und Nikolaus Götz

Ort: Lich

Bundesland: Hessen

Größe: 40 Kinder, 12 Mitarbeitende

Träger:  Walkindergarten "Die Waldfüchse" e.V.

Die Stärken der Kita: Orientierung am Kind und an der Natur

 

Im Herzen der Natur, im hessischen Landkreis Wetterau bei Gießen, liegt Lich. Die Kleinstadt bietet eine ideale Umgebung für die kleinen „Waldfüchse“, die jeden Kita-Tag bei Wind und Wetter im Wald verbringen. Frei wie echte Füchse sind die Kinder der Elterninitiativ-Kita auch bei ihrer Hauptbeschäftigung, dem Spielen. Ob sie klettern, schnitzen, rennen oder malen wollen, entscheiden sie selbst. Dabei werden sie ohne Spielzeug besonders kreativ. Nur die Natur, die Jahreszeiten und das, was ihnen buchstäblich über den Weg kriecht oder wächst, geben Impulse zum Spielen und Entdecken. Die Fachkräfte, der Förster und andere Akteure begleiten sie dabei: Im Frühling hören die Kinder in der „Lauschezeit“ Vogelstimmen, im Spätsommer ernten und verarbeiten sie Obst, im Herbst sind die Matschpfützen schön tief… Die Eltern holen am Nachmittag schmutzige, aber glückliche Kinder am Waldrand ab.

Die Lebenswelt im Wald hilft den Kindern auch, größere Zusammenhänge zu verstehen: Sie erleben Wetterextreme hautnah mit und erfahren, warum „ihre“ Bäume wegen Schädlingen gefällt werden müssen. Gleichzeitig bekommen sie mit, wie Eltern und Fachkräfte solche Herausforderungen gemeinsam und tatkräftig angehen.