Das sind unsere Finalisten: Kita Waldsternchen

  • Startseite
  • Das sind unsere Finalisten: Kita Waldsternchen

Film-Portrait der Kita Waldsternchen | © DKJS/ Jakob Erlenmeyer und Nikolaus Götz

Name: Kita Waldsternchen

Ort: Seddiner See

Bundesland: Brandenburg

Größe: 162 Kinder, 38 Mitarbeitende

Träger: Gemeinde Seddiner See

Unsere Stärke: Inklusion, offene Arbeit, Sprache

In der Kita Waldsternchen ist der Name Programm: Die Kita liegt direkt am Waldrand und besteht aus fünf sternförmig angeordneten Häusern, in denen 162 Kinder spielen, toben, basteln, lernen und sich vor allem ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen frei entfalten. Die pädagogischen Fachkräfte arbeiten hier bewusst mit dem Konzept der offenen Arbeit. Die Kinder werden als aktive Gestalterinnen und Gestalter ihres Lebens angesehen und dürfen daher mitbestimmen, was sie im Kita-Alltag machen möchten – ob sie draußen oder drinnen spielen, mittags schlafen oder wach bleiben und welche pädagogischen Angebote sie nutzen. Ein multiprofessionelles Team stellt sicher, dass hier alle Kinder gehört, gesehen und individuell unterstützt werden. Der Austausch mit Kindern und Eltern spielt in der Kita Waldsternchen eine zentrale Rolle. Kinder werden in ihrer Sprachentwicklung unterstützt und ermutigt, selbst das Wort zu ergreifen. Die Kita arbeitet mit sogenannten „Persona Dolls“. Das sind besondere Puppen, die einen Namen und eine Familie haben und verschiedene Sprachen sprechen. Kurzum: Sie sind genauso unterschiedliche kleine Persönlichkeiten wie die Kinder selbst. Mit ihnen lässt sich so manche Sprachbarriere ganz leicht überwinden. Aber auch für die Belange der Eltern haben die Fachkräfte immer ein offenes Ohr. In Elternvertretungs-Sitzungen und individuellen Sprechstunden können alle für Eltern relevante Themen besprochen werden.

Eine Liste mit allen Finalisten des Deutschen Kita-Preises 2019 gibt es hier.